Urlaub am Zwischenahner Meer

Weiße Flotte am Zwischenahner Meer Das Zwischenahner Meer mit seiner weißen Flotte - ein Top Ausflugsziel und Urlaubsort in Norddeutschland.
(4.4) Bewertungen: 5

Mit rund 550 Hektar ist das Zwischenahner Meer der drittgrößte Binnensee in Niedersachsen. Das Zwischenahner Meer ist eines der großen Erholungsgebiete im Norden von Deutschland: Wassersport, vom Bootfahren bis zum Angeln, Radfahren, Wandern und Kuren direkt am See im Moorbad Bad Zwischenahn.

Das Zwischenahner Meer ist einer der attraktivsten Seen in Deutschland für Erholungssuchende mit einer erstklassigen Infrastruktur. Unterkunft rund um das Zwischenahner Meer gibt es auf Campingplätzen, Hotels und Pensionen, Ferienhäusern und Ferienwohnungen in Bad Zwischenahn und der Stadtteilen.

Bad Zwischenahn

Bad Zwischenahn ist seit Mitte des 19. Jahrhunderts ein Kurort. Jedes Jahr besuchen über 600.000 Touristen den Ort, dessen Hauptattraktion – neben den Kureinrichtungen – das Zwischenahner Meer mit seinen zahlreichen Wassersport- und Erholungsmöglichkeiten sowie den Kureinrichtungen.

Ferienhaus am Zwischenahner Meer

Rund um den See gibt es verschiedene Möglichkeiten für die Unterkunft für einen Kurzurlaub, ein Wochenende oder auch eine längere Zeit. Am Westende des Sees findet man zwei Campingplätze: Campingplatz Oeltjen, Wiefelsteder Str. 62, und Camping Lönskrug, Heinrichstraße 1. Hotels und Pensionen findet man im Kurort Bad Zwischenahn und den Stadtteilen Rostrup und Dreibergen in unterschiedlichen Preis- und Leistungsklassen. Direkt am See liegt z.B. das Seehotel Fährhaus. Verteilt in der Stadt und rund um den See liegen auch für Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Eines der Top-Reiseziele in Niedersachsen hoch im Norden von Deutschland.

Die Unterkünfte am Zwischenahner Meer werden häufig von ambulanten Kurgästen genutzt, insgesamt ist der Gesundheitstourismus ein wichtiger Tourismuszweig für die Region.

Kuren am Zwischenahner Meer

Erst seit 1964 ist Bad Zwischenahn als Moor-Heilbad anerkannt. Die Stadt kannte den Gesundheitsbetrieb schon viel länger, aber jetzt gab es „morgens Fango, mittags Mango und abends Tango“. Die sehr guten Zeiten der fidelen Kurgäste für den Kurort Bad Zwischenahn sind seit den Gesundheitsreformen Ende des letzten Jahrhunderts zu Ende. Die Stadt gilt immer noch als der beste Kurort von Niedersachsen. Die stationären Kureinrichtungen dienen der Reha, ambulante Kurgäste sind meist nicht so lange vor Ort wie die Gäste früher - nur noch wenige Kuren werden von den Krankenkassen komplett bezahlt.

Heute beschäftigen sich die stationären Kureinrichtungen im Bereich Reha mit Erkrankungen der Haltungs- und Bewegungsorganen und Rheumatische Erkrankungen, für ambulante Kurgäste kommen auch noch Psychosomatische Erschöpfungszustände, allgemeine Schwächezustände, Rekonvaleszenz zu den Krankheitsbildern dazu, die von den Krankenkassen gefördert werden.

Ambulanten Kurgäste werden tagsüber im „Reha-Zentrum am Meer" (Unter den Eichen 18) betreut. Hier gibt es Gesundheitsangebote von der Krankengymnastik über Massagen bis hin zu Moor-Anwendungen, die auf es auf Rezept gibt oder auch privat aus der eigenen Geldbörse bezahlt werden können. Ergänzend für die Privaten gibt es auch noch das Wellnesszentrum „Wellness am Meer“.

Freilichtmuseum Bad Zwischenahn

Kurtaxe Bad Zwischenahn

Der Kurbeitrag für Gäste von Bad Zwischenahn liegt derzeit (2017) bei 2,30 Euro pro Tag und Person, wobei der Beitrag auf 69,00 Euro/Jahr gedeckelt ist. Die Kurtaxe wird zur Deckung ihres Aufwandes für die Herstellung, Anschaffung, Erweiterung, Verbesserung, Erneuerung und Unterhaltung ihrer Einrichtungen, die dem Fremdenverkehr dienen, verwendet – das sind zum Beispiel der Kurpark und andere Erholungseinrichtungen.

Die Kurtaxe wird bei Übernachtungsgästen automatisch vom Gastgeber mitberechnet und ist ein Extraposten bei den Kosten.

Die Weiße Flotte Bad Zwischenahn

Mit insgesamt drei Schiffen (MS Bad Zwischenahn, MS Ammerland, MS Oldenburg) ist die Weisse Flotte von Bad Zwischenahn recht groß für einen so kleinen See. Betrieben wird die Weisse Flotte von der Rederei Herbert Ekkenga AG Passagierschifffahrt. Das Hauptangebot in der Saison (1 April bis 31 Oktober) sind regelmäßige Rundfahrten auf dem See. Angelaufen werden die Anlegestellen Bad Zwischenahn, Rostrup und Dreibergen. Man kann die Fahrt an jeder Anlegestelle unterbrechen. Das im Jahr 2007 gestartete MS Bad Zwischenahn ist für die Tagesausflügler barrierefrei gebaut. Auch die Landestellen in Bad Zwischenahn und Dreibergen sind Barrierefrei, Rostrup hat 2 Stufen zu überwinden. Beliebt sind auch die Frühstücks oder die Gourmetrundfahrten.

Boote Zwischenahner Meer

Segeln und Bootsfahren auf dem Zwischenahner Meer

Gleich mehrere Segelclubs wie der Zwischenahner Segelklub (Seerosenweg 10) und der Eyhauser Segelclub e.V. (Am Delf 31) nutzen das Revier des Zwischenahner Meer zum Segeln. Eine schöne Idee für junge Leute ist auch ein Segelurlaub in Deutschlands einziger Segelschule des Jugendherbergswerkes (Schirrmannweg 14).

Surfen lernen kann man in der WSM Funsport Windsurfschule (Schirrmannweg 14) – hier gibt’s auch Schnupperkurse im Stand-Up-Paddling und beim Yachtclub Bad Zwischenahn (Dr.-Schüssler-Straße).

Tretboote, Ruderbote oder auch Elektroboote können Tagesgäste oder Kurgäste direkt in Bad Zwischenahn am Kurpark stundenweise ausleihen. Eine zweite Verleihstation gibt es am Nordufer beim Bootsverleih in Dreibergen (Dreiberger Straße 21). Motorboote sind auf dem See verboten.

Bootsfahren auf dem Zwischenahner Meer

Schwimmen und Baden

Der größte Teil vom Ufer des Zwischenahner Meeres ist in Privatbesitz, so daß man nicht „wild“ schwimmen gehen kann. Drei Badestellen sind öffentlich ausgewiesen: Die „Badestelle im Kurpark“ (im Kurpark neben dem Restaurant Strandcafé), „Badestelle in Dreibergen“ (neben der Gaststätte "Fährkroog") und „Badestelle in Rostrup“ (bei der DLRG Rettungsstation). In Bad Zwischenahn gibt es außerdem zwei öffentliche Bäder: Das Wellenbad im Wellnesszentrum „Wellness am Meer“ und das Hallenbad (Humboldtstraße 1C), das überwiegend für den Schulsport genutzt wird.

Angeln am Zwischenahner Meer

Bekannt ist das Zwischenahner Meer überregional für seine Aale. Das Zwischenahner Meer im Ammerland ist eines der besten Aalgewässer Deutschlands. Aber auch andere Fische tummeln sich in dem See: Hechte, Zander, Barsche, Schleie, Brasse, Welse, Rotaugen und Karpfen können vom Boot aus gefangen werden. Leider ist der große Teil des Ufers Privatbesitz, so daß es nur wenige Orte gibt, an denen man auch vom Ufer angeln kann. Trotzdem alles vorhanden für den Angelurlaub: Leihboot für Gäste gibt‘s beim Angelverein (Zum Fischereihafen 5) pro Tag ab 10,00 €. Regelmäßig werden die Bestände durch neuen Besatz aufgefrischt – wichtig besonders für den Aal.

Angeln auf dem Zwischenahner Meer darf jedermann mit gültigem Angelschein und Berechtigungskarte (Tageskarten ab 6,00 Euro). Die Gastkarten bekommt man beim Fischereiverein Bad Zwischenahn (Zum Fischereihafen 5), bei der Touristeninformation der Bad Zwischenahner Touristik GmbH (Auf dem Hohen Ufer 24) oder bei der Shell Station Gerken (Westerstede Straße 1b).

Fischräucherei Bruns

Lokale Spezialitäten im Ammerland

Ein Urlaub am Zwischenahner Meer gehört für viele der Gäste auch zu den Genussreisen – die lokalen Ammerländer Spezialitäten lohnen die Anreise:

Räucheraal: Die bekannteste lokale Spezialität ist der „Zwischenahner Smoortaale“, ein Räucheraal. Frisch geräuchert wird in der bekannten „Aalräucherei Bruns“ (). Seit 1876 werden hier Aal, Makrele, Lachs und Forelle geräuchert. Seit über 350 Jahren gibt es auch Räucheraal bei Fischerei Rabben (Dreibergerstr. 37). Räucherfisch gibt es in allen Restaurants rund um das mehr.

Ammerländer Schinken: Mindestens 6 Monate luftgetrocknet wird der Ammerländer Schinken. Unter anderem wird der Schinken einige Wochen kalt über Buchenholz geräuchert. „Ammerländer Schinken“ ist eine geschützte geographische Angabe. In Apen, rund 10 km westlich vom Zwischenahner Meer, findet man in der 1748 gegründeten Schinkenräucherei ein Schinkenmuseum für diese Spezialität.

Grünkohl: Grünkohl ist im ganzen deutschen Norden eine Spezialität. Deftig mit Pinkel, Kochwurst, Kasseler und Speck wird Grünkohl im Ammerland frisch von November bis März serviert. Zum lokalen Brauchtum in Bad Zwischenahn zählt die „Kohlfahrt“. Dabei geht die Gruppe mit (hochprozentigen) Getränken und einem Bollerwagen bewaffnet auf den Weg zur ausgewählten Gastronomie für das Kohlessen und erfüllt unterwegs zahlreiche Aufgaben.

Für den Urlaub in Norddeutschland ist das Zwischenahner Meer eine tolle Option. Gemütlich und schick, nicht überlaufen und mit vielen Erlebnissen und Freizeitmöglichkeiten. Das passt.

Foto: Markus Lenk

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Teil mich!

 
 

Werbung

Letzter Artikel

Kreuzfahrt Sydney

Kreuzfahrten
Wer sich ein schwimmendes Hotelzimmer auf einem Kreuzfahrtschiff wünscht muss in Hinsicht auf Auswahl und Service nicht viele Abstriche machen. Die pauschalen Angebote sind nur selten etwas für die Individualisten beim Ferienhausurlaub.

Busreise in Skandinavien

Busreisen
Busreisen sind nicht nur für Senioren. Trotzdem sind sie genau dann bei älteren Reisenden beliebt, wenn attraktive Programme und guter Service geboten werden.

Weiße Flotte am Zwischenahner Meer

Urlaub am Zwischenahner Meer
Das Zwischenahner Meer ist der drittgrößte Binnensee in Niedersachsen. Ein Top Reiseziel für Genuss- und Wellnessurlauber sowie Wassersportler in Norddeutschland. Mit Bad Zwischenahn liegt am Ufer einer der rennomiertesten Kurorte Deutschlands.