Die Datsche

Russische Datsche Sommerdomizil und Platz der Verbundenheit mit der Erde: Die Datscha. eine Datscha hat nicht nur Bedeutung für die Selbstversorgung - hier zeigt der Russe, was und wer er ist.
(0) Bewertungen: 0

Die Datsche ist nicht nur ein Haus im Dorf. Die Datsche ist ein Symbol für die osteuropäische Seele, dessen jeweiliger Sinn aus einer speziellen historischen Periode herzuleiten ist. Im 18. Jahrhundert war eine Datsche ein Zeichen des Wohlwollens der Macht und im 19. Jahrhundert ein Zeugnis der Zugehörigkeit der mittleren Klasse der Gesellschaft. Nach der Oktoberrevolution war sie ein Überbleibsel der Bourgeoisie, zu Stalins Zeiten ein deutliches Symbol der Angehörigkeit der Elite und in den 60-er Jahren des 20. Jahrhunderts hat eine Datsche als die Verkörperung der minimalen Freiheit und als die Versinnbildlichung des Privateigentums gedient.

Am Anfang der 60-er Jahre ist in der Sowjetunion eine Resolution verabschiedet worden, die jedem Bürger erlaubt hat, ein Grundstück anzuschaffen. Seine Fläche durfte freilich nur 600 Quadratmeter sein. Dank dieser Beschränkung hat der Begriff „Datsche“ einen zweiten Namen - „600 Quadratmeter“ - bekommen. Die Resolution provozierte den Datschenboom. Um die großen und die kleinen Städte herum begannen die Datschensiedlungen rapide zu wachsen.

Die heutige Datsche ist eine gute Möglichkeit Obst und Gemüse anzubauen sowie sich im Grünen ohne große Kosten zu erholen. Die Datschen werden gemütlich und komfortabel gestaltet, es werden sogar kleine Gärten angelegt. Die Spezialisten der Datscha-Bauern bauen alle möglichen Obst- und Gemüsekulturen an. Auf einer x-beliebigen Datsche in Smolensk können heute Süßkirschen, Kirschpflaumen, Quitten- und Erdäpfel geerntet werden.

Auf einigen Datschen kann man einmalige Antiquitäten finden, die seit den Zeiten des zaristischen Russland erhalten geblieben sind und für sich keinen Platz mehr in den Stadtwohnungen gefunden habt. Das kann zum Beispiel eine Nähmaschine sein, die vor der Revolution hergestellt worden war, ein Bügeleisen, das mit Kohle arbeitet oder eine uralte Kuckucksuhr.

Für die Westeuropäer ist die Datsche ein Phänomen der ostslavischen Kultur. Von ihrem Standpunkt aus ist so ein Haushalt überhaupt nicht profitabel. Wenn sich ein Westeuropäer aber an so einen Datschentisch setzt, vergisst er sofort alle seine Wirtschaftstheorien.

Möchten Sie die Geschichte und den Alltag der Datschenbesitzer näher kennen lernen, angenehme Gesprächspartner finden und viel Neues von der rätselhaften slawischen Seele erfahren? Auf unserer Seite können Sie verschiedene interessante Information zu Erscheinungen wie der Datscha sowie viele Angebote finden, die Ihnen helfen, Ihren Urlaub auf einer Datsche in einem der GUS-Ländern zu gestalten.

Wenn Sie gerade versuchen, eine Datsche zu mieten, zu vermieten, zu kaufen oder zu verkaufen, wenn Sie interessante Geschichten über das Datschenleben haben, wenn Sie einfach wollen, dass die ganze Welt über Ihre Datschensiedlung erfährt, schicken Sie Ihr Angebot an unsere E-mail-Adresse: news@ferienwohnung-netz.de. Wir freuen uns schon auf unsere Zusammenarbeit.

Foto: Ilya Kalachev

Datschensiedlungen

Datschensiedlungen

Eine Datschensiedlung ist eine der meistverbreiteten Varianten des Datschenhaushaltes. Einige der Siedlungen der Datschen haben große und...

Geschichte der Datschenbewegung

Die ersten Datschen sind in Russland zu Peters I. Zeiten erschienen. Ursprünglich sind es die Höfe bei Petersburg gewesen, die der Zar...

Typen der Datschen

Die Datschenhäuser kann man in drei Hauptgruppen teilen – Sommerhäuser, Wohnhäuser und Schlösser. Jede von diesen...

VIP Datschen

Sich in einer Datsche zu erholen und seine Geschäfte dort zu machen war in den Kreisen der Parteinomenklatur der alten Sowjetunion das...

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Teil mich!

 
 

Werbung

Letzter Artikel

Urlaub mit Hund in Dänemark

Urlaub mit dem Hund in Dänemark
Dänemark gilt seit langem als eine Art Mekka für den Urlaub mit Hund. Seit 2010 gilt allerdings ein verschärftes Hundegesetz, das einige Hunderassen in Dänemark verbietet. Für die meisten Haustiere bedeutet das keine Einschränkungen: Auf Stränden und in den Hundewäldern in Dänemark sind Urlauber-Hunde weiterhin willkommen.

Symi

Urlaub auf der Insel
Wer einen Urlaub auf der Insel plant, für den ist das Ferienhaus die richtige wahl. Die individuelle Unterkunft ermöglicht Ausspannen und Erholung pur - fernab von den großen, nervigen Ressorts der Anbieter für Billigurlaub.

Reiturlaub

Reiturlaub
Ist es Sporturlaub, wenn man den Urlaub mit der Familie auf einem Reiterhof verbringt? Sicher ist ein Reiturlaub der Traum vieler Urlauber. Pferde sind beliebt und die Freizeitgestaltung rund ums Pferd läßt nicht viel Zeit für Langeweile. Wo man tollen Reiturlaub verbringen kann, das zeigen wir mit den folgenden Urlaubstipps für den Urlaub mit Pferden.