Städtereise nach Brügge

Rozenhoedkaai Brügge: Blick über den Kanal zum Rozenhoedkaai
(5) Bewertungen: 4

Brügge zählt zu den romantischsten Städten Europas, eine der Top-Destinationen für eine Städtereise in Belgien. Ihre Blütezeit erlebte Brügge zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert als Kaufmannsstadt und bis heute zeugt die Architektur der Stadt von ihrem ehemaligen großen Reichtum.

Brügge kann mit einer Kutschfahrt über das Kopfstein-Pflaster erkundet werden. Der Klang der Pferdehufe auf dem Asphalt gehört in Brügge dazu. Einen besonderen Reiz übt eine Bootsfahrt über die Kanäle aus. Eine weitere unterhaltsame Art Brügge zu erobern, ist auf dem Fahrrad. Die Stadt ist sehr radfahrerfreundlich und durch die ganze Stadt zieht sich ein enges Netz an Radwegen. Tolle Möglichkeiten für den Urlaub in der Stadt Brügge.

Der Marktplatz von Brügge mit seinen historischen Gebäuden

Der schönste Platz in Brügge ist der Marktplatz. Dieser ist geschmückt mit architektonischen wertvollen Bauwerken und dem Denkmal der zwei berühmten Führer Jan De Breydel und Pieter de Connick. Diesen führten den Aufstand anno 1302 gegen die Franzosen an. An der nördlichen Seite des Marktplatzes zieren unzählige typische Gebäude mit treppenartigen Fassaden aus dem 16. und 17. Jahrhundert den Platz, in denen unzählige Cafés und Restaurants untergebracht sind. Den Provincaal Hof findet sich am östlichen Ende des Platzes, ein neugotischer Palast, indem einst der Gouverneur residierte. An diesem Platz wirde die Geschichte von Belgien mitgeschrieben.

Das Bouchoutehuis von Brügge

Den Westen prägt das Bouchoutehuis mit seinen roten Ziegelsteinfassaden aus dem 15. Jahrhundert. Hier ist das Wahrzeichen der Stadt, der Glockenturm von Belfort aus dem 13. Jahrhundert. Sein 83 Meter hoher Turm ist achteckig und bietet einen fantastischen Panoramablick über Brügge. Dieser Turm fungierte als Wachturm vor Bränden, Krankheiten und anderen Gefahren, denen die Städte damals ausgesetzt waren. Die 47 Glocken im Turm erzeugen verschiedene Melodien.

Rathaus von Brügge

Das Stadthuis, das Rathaus von Brügge, wurde zwischen 1376 und 1421 im gotischen Stil erbaut. Es zählt zu den ältesten Rathäusern in Belgien. Wundervolle Fresken aus dem 19. Jahrhundert erzählen im Gotischen Saal die turbulente Geschichte der Stadt. Ebenfalls sehr sehenswert sind die handgeschnitzten Holzdecken. 16 Figuren stellen die Elemente der Natur und die Jahreszeiten dar. Das Renaissancezimmer zieren die schönsten flämischen Gemälde und ein anheimelnder Kamin aus Marmor und Alabaster, welche von Lanceloot Blondeel gemauert wurde.

Heilig Bloedbasiliek

Die aus dem 12. Jahrhundert stammende Heilig Bloedbasiliek neben dem Rathaus, diente dem Graf von Flandern als Residenzkapelle. Sie birgt ein kostbares Requilar, ein Fläschchen, indem sich angeblich Jesus Blut befinden soll. Der Legende nach brachte Joseph von Arimathäa das Blut Christi gemeinsam mit dem Kelch vom Heiligen Land nach Europa. Eine Zeit lang war es dann verschollen, ehe es der Graf von Flandern, Diederik van den Elzas, nach Brügge brachte. Im oberen Stockwerk des Sakralbaus ist ein Museum untergebracht, wo sich die Reliquie befindet. Jedes Jahr zu Christi Himmelfahrt wird das Fläschchen in einer heiligen Prozession, die Heilig Bloedprocessie, durch die Stadt getragen. Der Weg beginnt am Marktplatz führt zum Rathaus bis zur Braambergstraat, von dort weiter in die Blinde Ezelstraat, die Straße des blinden Esels, und endet am alten Fischmarkt unter den Arkaden aus dem 18. Jahrhundert.

Zu einer Städtereise nach Brügge gehören die Besuche der vielen Museen der Stadt:

Museen in Brügge: Diamantenmuseum, Pommes Museum und Bier Museum

Das meistbesuchte Museum der Stadt ist das Diamantenmuseum. Hier erfährt der Besucher alles über die Geschichte der Diamanten. Das besondere Augenmerk des Museums liegt dabei auf der Rolle des Schlosses von Burgund in Brügge im 14. und 15. Jahrhundert. Täglich um 12.15 Uhr werden im Keller den Besuchern die Eigenschaften eines Diamanten sowie dessen Schnitt und Polierung erläutert.

Bierbrauermuseum „De Halve Maan“

Nicht minder interessant ist das Bierbrauermuseum, De Halve Maan, aus dem Jahre 1856. Unter fachmännischen Führungen bekommen die Besucher die alten, traditionellen Methoden der Bierherstellung erklärt. Hier werden köstliche Varianten obergärigen Bieres aus Gerstenmalz und Hefe hergestellt. In Belgien werden mehrere Hundert Sorten Biere produziert. Darunter sind auch viele exotische Varianten wie beispielsweise Champagnerbier, Pfirsich- oder Himbeerbier sowie Honigbier zu finden, um nur einige Varianten zu nennen. Aber Vorsicht, die süffigen süßen Sorten haben nicht selten um 12,5 Prozent und steigen einem schnell zu Kopf. Am Ende der Besichtigung ist eine Verköstigung auf dem Dach der Brauerei vorgesehen. Von hier oben genießt man neben den Leckereien einen wunderschönen Ausblick über die Innenstadt. Bier ist neben Schokolade und Brüsseler Spitze, ein beliebtes Mitbringsel aus Brüssel und die größte Auswahl bietet das 2be Moodshopping in Brügge. Auf zwei Etagen werden Biere und Leckereien feilgeboten.

Frietmuseum von Brügge

Der Pommes-Frites-Liebhaber darf auf gar keinen Fall einen Besuch im Frietmuseum auslassen. Das Museum wurde erst vor Kurzem eröffnet und erzählt die ganze Geschichte der „Knolle“, von ihrer Entdeckung in Südamerika bis zu der Entdeckung der Pommes, welche den Belgiern um 1700 zugeschrieben wird. Das Gebäude des Museums zählt zu einem der schönsten und am besten erhabensten der Stadt. Es stammt aus dem Jahre 1399 und diente ursprünglich den Händlern aus Genua als Unterkunft und Kontor. Auch hier endet die Führung mit einer Verköstigung.

Das Memling- oder Hospitalmuseum ist eines der ältesten Krankenhäuser in Europa. Das ehemalige San-Juan-Krankenhaus nahm bis 1976 kranke Pilger auf. Heute zeigt es jahrhundertalte ärztliche Instrumente und Bilder. Gleich nebenan ist eine alte Apotheke im Originalzustand aus dem 17. Jahrhundert.

Das Groeningenmuseum beherbergt eine große Sammlung alter belgischer und flämischer Gemälde vom 14. bis 20. Jahrhundert. Die Meister wie Jan Van Eyck oder Marcel Broodthaers bilden das Filetstück.

Unterkünfte in Brügge

Ein Bick auf die schicken Ferienwohnungen in Brügge lohnt sich. Wer hier ein paar Tage auf einer Städtereise verweilt, findet direkt im Stadtzentrum eine günstige Unterkunft bei privaten Vermietern. Vor Ort findet man die Angebote beim lokalen Fremdenverkehrsamt, online auch auf ferienwohnung-netz.de.

Foto: Jean-Christophe BENOIST (CC BY-SA 3.0) über wikipedia

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Teil mich!

 
 

Werbung

Letzter Artikel

Urlaub mit Hund in Dänemark

Urlaub mit dem Hund in Dänemark
Dänemark gilt seit langem als eine Art Mekka für den Urlaub mit Hund. Seit 2010 gilt allerdings ein verschärftes Hundegesetz, das einige Hunderassen in Dänemark verbietet. Für die meisten Haustiere bedeutet das keine Einschränkungen: Auf Stränden und in den Hundewäldern in Dänemark sind Urlauber-Hunde weiterhin willkommen.

Symi

Urlaub auf der Insel
Wer einen Urlaub auf der Insel plant, für den ist das Ferienhaus die richtige wahl. Die individuelle Unterkunft ermöglicht Ausspannen und Erholung pur - fernab von den großen, nervigen Ressorts der Anbieter für Billigurlaub.

Reiturlaub

Reiturlaub
Ist es Sporturlaub, wenn man den Urlaub mit der Familie auf einem Reiterhof verbringt? Sicher ist ein Reiturlaub der Traum vieler Urlauber. Pferde sind beliebt und die Freizeitgestaltung rund ums Pferd läßt nicht viel Zeit für Langeweile. Wo man tollen Reiturlaub verbringen kann, das zeigen wir mit den folgenden Urlaubstipps für den Urlaub mit Pferden.