Urlaub mit dem Hund in Dänemark

Urlaub mit Hund in Dänemark Weiter Strände locken zu Spaziergängen mit dem Hund an Nord- und Ostsee.
(5) Bewertungen: 2

Dänemark gilt schon lange Zeit als das perfekte Ziel für den Urlaub mit Hund. Viele gemütliche Ferienhäuser and weiten Stränden, bei deren Vermietern Haustiere willkommen sind. Besonders beliebt sind die so genannten Hundewälder in Dänemark, in denen Hunde nicht angeleint herumtollen können. Außerhalb der Saison kann auch an den dänischen Stränden auf die Leine verzichtet werden.

Seit 2010 zeigen sich allerdings Makel an dem perfekten Urlaubsziel mit Hund - Dänemark: In neuen Gesetzen, das auch Urlauber mit Haustier in Dänemark betrifft, werden neue Regeln für den Umgang mit Hunden festgeschrieben.

Identifizierbarkeit bei Einfuhr nach Dänemark

Damit ein Hund nach Dänemark eingeführt werden darf, benötigt er eine Chip oder Tätowierung, den EU-Heimtierausweis sowie eine gültige Tollwutimpfung. Insgesamt 13 Rassen von Kampfhunden dürfen nicht eingeführt werden.

Ferienhäuser in Dänemark sind Haustierfreundlich

Fast alle Eigentümer der vielen Ferienhäuser in Dänemark erlauben einen Hund als Hausgast. Wie überall in Europa muss der Hund bei der Buchung mit angegeben werden. Sollten zwei oder mehr Hunde mitreisen, ist eine vorherige Anfrage erforderlich.

Gerade in den großen Ferienhausgebieten an Nord- und Ostsee werben viele Hauseigentümer damit, dass sie sehr hundefreundlich sind. Tolle Ferienhausgebiete für den Urlaub mit Hund und vielen hundefreundlichen Vermietern gibt es viele. Einige Beispiele:

Ferienhäuser mit Hund an der Nordsee:

Ferienhaus mit Hund in Ringkoebing
Ferienhaus mit Hund in der Jammerbucht
Ferienhaus mit Hund auf Fanoe

Ferienhäuser mit Hund an der Ostsee:

Ferienhaus mit Hund auf Langeland
Ferienhaus mit Hund auf Lolland
Ferienhaus mit Hund in Sonderborg

Hundewälder in Dänemark

Damit der Hund zu seinem Auslauf kommt gibt in Dänemark über 250 Hundewälder, die zu jeder Jahreszeit den Hund zum herumtollen einladen. In der Regel kann man den Hund in diesen Hundewäldern frei laufen lassen - Voraussetzung ist dass Sie den Hund unter Kontrolle haben. In der Regel sind diese Gebiete eingezäunt und sind für die Hunde ohne Leine freigegeben. In den eingezäunten Hundewäldern in Dänemark gibt es kein Wild, so dass der Hund nicht auf die Idee kommt, jagen zu gehen. Das wäre nicht erlaubt.

Einige Beispiele von Städten mit tollen Hundewäldern finden sich hier:

Ferienhaus mit Hund in Aalborg
Ferienhaus mit Hund in Blavand
Ferienhaus mit Hund in Ebeltoft

Strandurlaub mit Hund in Dänemark außerhalb der Saison

Zwischen Oktober und April, wenn die Hauptbadesaison vorbei ist und die vielen Familien ihre Ferienhäuser verlassen haben, kann man seinem Hund Strandleben pur an den wunderschönen Stränden von Nord- und Ostsee anbieten: Dann sind Strandbesuche mit Hund auch ohne Leinen gestattet. Für die Entsorgung des Hundekots ist man allerdings auch dann verantwortlich.

Dänemark ist ein Land von Ferienhäusern – und außerhalb der Sommersaison kann man hier echte Schnäppchen bei der Miete machen. Strandurlaub mit Hund ist außerhalb der Saison wunderschön und wirklich preisgünstig.

Günstige Ferienhäuser auf Seeland
Günstige Ferienhäuser in Nordjütland
Günstige Ferienhäuser in Südjütland

Leinenpflicht in Dänemark

An den Stränden besteht vom 1. April bis 30. September die Pflicht, den Hund an der Leine zu führen. Im Winterhalbjahr zwischen dem 1. Oktober und dem 31. März können Hunde in Dänemark ohne Leine am Strand spazieren geführt werden. Dies setzt jedoch voraus, dass Sie Ihren Hund gut unter Kontrolle haben und dass er Menschen und andere Tiere nicht stört.

In Wäldern von Dänemark besteht ganzjährig die Pflicht, den Hund an der Leine zu führen. Eine Ausnahme sind die zahlreichen so genannten Hundewälder in Dänemark, die meist eingezäunte Areale sind, in denen Hunde ohne Leinen unterwegs sein können. Bitte unbedingt auf die Ausschilderung achten.

In Städten, auf öffentlichen Wege und Plätzen müssen alle Hunde an der Leine geführt werden oder von einer Person begleitet sein, die den Hund unter Kontrolle hat (siehe Dänisches Hundegesetz, §3).

Hundeverbot in Dänischen Restaurants

Haustiere dürfen in Dänemark grundsätzlich Restaurants nicht betreten – es sei denn, das Restaurant verfügt über eine Ausnahmegenehmigung (ausgenommen davon sind nur Blindenhunde).

Weitere Hundegesetze in Dänemark

„Wer einen Dänemark-Urlaub mit Hund plant, sollte sich vorher vergewissern, dass er seinen Vierbeiner überhaupt in das beliebte Urlaubsland nördlich von Deutschland einführen darf“ warnen die Hundefreunde in der Netzgemeinde. Das Dänische Hundegesetz von 2010 steht in der Kritik. Die kritisierten Regelungen betreffen in weiten Bereichen 13 namentlich genannte Hunderassen, die als Kampfhunde eingestuft werden und agressive Hunde an sich. Der größte Teil der "Waldis" und "Hektors" sind nicht weiter betroffen.

Verbot für Kampfhunde und Kampfhund-Mischlingen in Dänemark

Zum einen sind seit dem 01.07.2010 die Haltung, Zucht, Vermittlung und Einfuhr von folgenden 13, als gefährlich eingestuften Hunderassen in Dänemark verboten, wenn sie nach dem 17.03.2010 angeschafft wurden. Die namentlich genannten Hunderassen sind Pit Bull Terrier, Tosa Inu, Amerikanischer Staffordshire Terrier, Fila Brasileiro, Dogo Argentino, Amerikanische Bulldogge, Boerboel, Kangal, Zentralasiatischer Ovtcharka, Kaukasischer Ovtcharka, Südrussischer Ovtcharka, Tornjak und Šarplaninac. Betroffen sind auch alle Kreuzungen dieser Rassen und mit anderen Hunderassen. Hintergrund des Verbots ist, dass die oben genannten Hunderassen als gefährlich eingestuft werden.

Nachweispflicht durch den Halter

Der Halter ist verpflichtet nachzuweisen, dass es sich bei seinem Hund nicht um einen Hund dieser Gruppe handelt oder dass der Hund vor dem 17.03.2010 angeschafft wurde – zumindest wenn der Hund den verbotenen Rassen ähnlich sieht. Für den Rasse- bzw. Abstammungsnachweis werden lediglich eindeutige Stammbaumpapiere anerkannt. Also unbedingt die entsprechenden Nachweispapiere mitnehmen – das dänische Hundegesetz kennt keine Ausnahmen oder Diskussionen bei den genannten Kampfhunden. Natürlich sehen nur die allerwenigsten Hunde auch nur annähernd den verbotenen Kampfhunden ähnlich. Es gibt aber auch rasseunabhängige Regelungen bei aggressiven Hunden, die beachtet werden sollten.

Angriff eines Hundes - rassenunabhängig

Wenn ein Hund - egal welcher Rasse und unabhängig von Nationalität des Eigentümers - andere Hunde oder Menschen bedroht, verfolgt, verletzt oder andere erhebliche Schäden verursacht, wird die Polizei Leinenpflicht oder Maulkorb anordnen. Auch hier steht der Schutz der Menschen im Vordergrund.

Aggressives Anfallen

Wenn ein Hund unabhängig von dessen Rasse – und auch unabhängig davon, ob er ein Urlauber-Hund ist - eine Wunde bei Menschen, ist die Polizei verpflichtet, die Einschläferung des Hundes anzuordnen. Bitte beachten: Das ist keine „kann“ Bestimmung, gegen die man sich wehren könnte, wenn ein Tier objektiv gebissen hat!

Streunende Hunde in Dänemark

In einem älteren Gesetz (Feld- und Weggesetz von 1872) wird auch Privatpersonen das Recht gegeben, streunende Hunde und Katzen auf ihrem Grundstück zu erschießen. Tatsächlich allerdings werden in Dänemark nur selten streunende Tiere erschossen – weit weniger als zum Beispiel in Deutschland.

Für den allergrößten Teil der Hundebesitzer werden diese Regelungen keine Behinderungen in ihrem Reiseverhalten darstellen. Wer allerdings mit Blick auf seinen Hund ein schlechtes Gefühl hat, der sollte dann doch besser auf einen Urlaub mit Hund in Dänemark verzichten und sich nach anderen Zielen umschauen.

Foto: Alesia Belaya

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Teil mich!

 
 

Werbung

Letzter Artikel

Urlaub mit Hund in Dänemark

Urlaub mit dem Hund in Dänemark
Dänemark gilt seit langem als eine Art Mekka für den Urlaub mit Hund. Seit 2010 gilt allerdings ein verschärftes Hundegesetz, das einige Hunderassen in Dänemark verbietet. Für die meisten Haustiere bedeutet das keine Einschränkungen: Auf Stränden und in den Hundewäldern in Dänemark sind Urlauber-Hunde weiterhin willkommen.

Symi

Urlaub auf der Insel
Wer einen Urlaub auf der Insel plant, für den ist das Ferienhaus die richtige wahl. Die individuelle Unterkunft ermöglicht Ausspannen und Erholung pur - fernab von den großen, nervigen Ressorts der Anbieter für Billigurlaub.

Reiturlaub

Reiturlaub
Ist es Sporturlaub, wenn man den Urlaub mit der Familie auf einem Reiterhof verbringt? Sicher ist ein Reiturlaub der Traum vieler Urlauber. Pferde sind beliebt und die Freizeitgestaltung rund ums Pferd läßt nicht viel Zeit für Langeweile. Wo man tollen Reiturlaub verbringen kann, das zeigen wir mit den folgenden Urlaubstipps für den Urlaub mit Pferden.