Die schönsten Städte Andalusiens für Städtereisen

Weißes Dorf Andalusien Die weißen Dörfer von Andalusien - Tops Destinationen für eine Rundreise oder eine Städtreise nach Andalusien.
(4.6) Bewertungen: 7

Andalusien zählt zu den schönsten Regionen Europas und hat so viele interessante Städte, dass nur einige wenige davon beschrieben werden können. Für individuelle Städtetouristen sind die Andalusischen Städte ein echtes „Leckerchen“ auf ihrem Tripp in die Geschichte von Spaniens Süden.

Vor allem für kulturinteressierte Reisende sind Städtereisen in die Top Destinationen Andalusiens auf dem Plan. Die Anreise geht meist kostengünstig mit Angeboten der Billigflieger, vor Ort findet man kostengünstige Unterkunft direkt in den Ferienwohnungen in der Innenstadt oder der nahen Umgebung. Vorgestellt werden einige der spannenden Destinationen für Städtereisen in Andalusien – von Sevilla über Granada und Cordoba bis hin zur romantischen Kleinstadt Ronda. Möglich ist leider nur eine kleine Auswahl für die südliche Region in Spanien.

Andalusisches DorfIn der wechselvollen Geschichte Andalusiens spielen vor allem die Mauren eine große Rolle. Neben bedeutenden Sehenswürdigkeiten bietet die autonome Gemeinschaft Andalusiens und die Provinz Sevilla sowie die Provinzen Granada, Córdoba und Málaga eine wunderschöne Landschaft, vorzügliches Essen, nette Menschen und eine geradezu überschäumende Lebensfreude.

Sevilla – die Hauptstadt Andalusien

Sevilla, die viertgrößte Stadt Spaniens ist eindeutig die eindruckvollste von allen. Hier leben um die 700.000 Einwohner und der Tourismus ist die größte Einnahmequelle. Die interkulturelle Kultur zeigt Einflüsse aus verschiedenen Epochen der Araber, Juden, den Christen, den Römern und den Mauren.

Sehenswertes Sevilla für Kulturinteressierte

Wunderschön anzusehen ist das historische Stadtzentrum von Sevilla, wo sich auch die meisten Sehenswürdigkeiten befinden. Die größte Attraktion ist der Giraldaturm mit seinen 76 Metern Höhe. Das maurische Minarett stammt aus dem 12. Jahrhundert und der Glockenturm wurde von den Christen im 16. Jahrhundert hinzugefügt. Die gotische Kathedrale von Sevilla ist die drittgrößte der Welt. Früher stand an diesem Platz eine Moschee, deren einziges Überbleibsel der Giraldaturm bildet. Das Innere des Sakralbaus imponiert mit einer überwältigenden Ausstattung an Glasfenster und Deckenmalereien. Hier ruhen die sterblichen Überreste des Seefahrer Kolumbus.

Der bemerkenswerte Alcazar-Palast wurde im Jahre 913 errichtet und vereint mehrere Stilrichtungen, Elemente aus dem Islam und des Klassizismus. Die Räumlichkeiten erinnern unweigerlich an den Orient und auch die Gartenanlagen sind unvorstellbar schön angelegt.

Anreise und Unterkunft in Sevilla

Man erreicht Sevilla einfach über den etwa 10 Kilometer östlich von der Stadt gelegenen Flughafen Sevilla (Aeropuerto de Sevilla-San Pablo, IATA: SVQ), der von vielen europäischen Fluglinien angeflogen wird. Innerstädtische Ferienwohnungen in Sevilla gibt es je nach Saison bereits für unter 400 Euro pro Woche.

Granada – die Hauptstadt der Provinz Granada

Am Fuße der Sierra Nevada leben in Granada etwa 240.000 Menschen vom Tourismus und von der Landwirtschaft. Wie an den zahlreichen maurischen Bauwerken zu erkennen, konnten die Mauren hier großen Einfluss geltend machen – was man auch als Städtereisender deutlich erleben kann.

Alhambra – die Festung von Granada

AlhambraÜberwältigend ist die Festung von Alhambra, die auch die größte Spaniens ist. Die königliche Residenz entstand zwischen dem 13. und 14. Jahrhundert und die ästhetisch makellosen Gärten zeugen von großem Können. Die Wohnviertel Alhambra und Albaicin, indem früherer die Mauren lebten, gehören nun zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Albaicin sticht durch seine geschmackvollen und gepflegten weißen Häuser hervor, welche sich durch enge Gässchen winden. Bewundernswert sind die zauberhafte Kirche San Juan de los Reyes, welche ein Moschee-Minarett aus dem 13. Jahrhundert ziert sowie ein einzigartiger Sakralbau aus der Renaissancezeit. In der angrenzenden Kapelle aus dem Jahre 1521 ruhen einige spanische Könige.

Anreise und Unterkunft in Granada

Der Flughafen Granada-Jaén (Aeropuerto Federico García Lorca de Granada-Jaén, IATA: GRX), der drittgrößte der andalusischen Flughäfen, liegt nur rund 18 km westlich von Granada. Stadtnahe Ferienwohnungen in Granada gibt es bereits unter 300 Euro je nach Saison. Im Stadtteil Sacromonte befinden sich einige Höhlenwohnungen, in denen noch heutige Zigeuner leben. Einige der Wohnhöhlen wurde hergerichtet, um diese an Touristen zu vermieten. Eine etwas andere Art von Übernachtung in der Ferienwohnung.

Córdoba – die Hauptstadt der Provinz Córdoba

In der Provinzhauptstadt Cordoba leben an die 300.000 Menschen und hier geht es wesentlichen ruhiger zu, als im quirligen Sevilla. Trotzdem ist von Langeweile keine Spur. Die frühere Hauptstadt des maurischen Reiches Al-Andalus kündet von einer spannenden Reise durch die Geschichte. Eine tolle Destination für eine Städtereise von Individualtouristen auf der Suche nach der spanischen Geschichte.

Die Altstadt von Cordoba

Mezquita wirkt wie eine Festung, stellt aber in Wirklichkeit eine Kathedrale dar. Einst war es eine Moschee, die kurzerhand in eine Kathedrale integriert wurde. So entstand mit insgesamt 23.000 Quadratmetern die drittgrößte Moschee der Welt.

In Juderia winden sich schmale Gassen durch den gesamten Stadtteil. Hier gilt es eine alte Synagoge, die prachtvolle Festung Alcazar de los Reyes Cristianos mit einer fantastischen Parkanlage sowie der maurische Turm Torre de la Calahorra zu bewundern. In Letzterem ist heute ein Museum beheimatet. Der Plaza de la Constitucion wird von traumhaften Arkaden gesäumt. Überreste eines römischen Tempels sind neben dem Rathaus von Córdoba zusehen.

Cordobas Museen

Córdoba ist bekannt für seine zahlreichen Museen. Das Archäologische Museum von Cordoba ist eines der interessantesten und ist in einem repräsentativen Renaissancepalast untergebracht. Die große Besonderheit sind sicher die Reste eines römischen Theaters.

Ein ebenfalls besonderes Museum ist das Patiomuseum, dessen Namen es den zahlreichen Innenhöfen verdankt, welche an sich schon einen Besuch wert sind. Die Räumlichkeiten beeindrucken mit Mobiliar-Sammlungen sowie unzähligen Kunstgegenständen und Feuerwaffen aus dem 14. Jahrhundert. Die Bibliothek mit 7.000 Bänden ist extra hervorzuheben.

Nichts für schwache Nerven ist das Inquisitionsmuseum. Hier präsentiert sich dem Besucher die wohl umfassendste Ausstellung Europas an Folterwerkzeugen, welche aus dem 13. bis 19. Jahrhundert stammen. Hier zeigt sich die dunkle grausame Seite der Religion. Auf fürchterliche dramatische Art wird von der Verhaftung über den Prozess bis hin zur Vollstreckung der Bluturteile der Besucher genauestens informiert. Das „Schauermuseum“ liegt zentral im Judenviertel und kann somit auf das Vortrefflichste in eine Besichtigungstour integriert werden.

Anreise und Unterkunft Cordoba

Der kleine, nur 6 Kilometer vom Stadtzentrum entfernte Flughafen Córdoba (span. Aeropuerto de Córdoba, IATA: ODB) wird nicht von vielen internationalen Fluglinien angeflogen. Die meisten Besucher Córdobas nutzen die beiden ca. 140 km entfernten Flughäfen von Málaga oder Sevilla. Ferienwohnungen in Cordoba für die Städtereise sind recht günstig: je nach Saison kostet die Woche unter 400 Euro.

Ronda und Hemingway

Die Kleinstadt Ronda in der Provinz Málaga, in der etwa 35.000 Menschen leben, liegt eingebettet in eine Berglandschaft auf einer Höhe von 723 Meter. Bekannt ist der Ort als eines der typischen weißen Dörfer in Andalusien. Erbaut wurde die Stadt von den Mauren auf einem Felsplateau, welches mit drei Brücken in den Ortskern verbunden ist. Hier weilte einst der weltberühmte Ernest Hemingway, Säufer, Großwildjäger, Revolutionär und vom Tode faszinierter Schriftsteller. Der Ort hat seit Hemingway nichts von ihrem Reiz für Individualisten verloren.

Andalusien ganz echt – auf den Spuren von Hemingway

In der schönen Altstadt sind die meisten Attraktionen zu finden. In den Sehenswürdigkeiten zeichnen sich deutlich arabische, spanische und maurische Spuren ab. Doch gibt es auch Bauwerke aus der Gotik, Renaissance und des Barocks zu bewundern. Dazu zählen geheimnisvolle Paläste wie das Casa del Gigante und der Palacio de Montrágon, die Arabischen Bäder, Reste einer alten Stadtmauer sowie die Kirche Colegiata de Santa Maria de Mayor.

Bei einem Ausflug in das 20 Kilometer entfernte Acinipo können römische Ruinen besichtigt werden. Spannung verspricht ein Ausflug in den Bezirk Benaoján, indem Höhlen mit alten Höhlenmalereien gefunden wurden. Diese entstanden vermutlich zwischen 18.000 und 15.000 v. Chr.

Unterkunft in Ronda

Man wohnt mondän, statt Ferienwohnungen gibt es schicke Fincas und Ferienhäuser um Ronda. Nicht ganz billig, aber dafür voller Flair im echten Andalusien.

Übernachten bei den Städtereisen in Andalusien

Andalusisches DorfDie Andalusischen Städte lohnen am meisten, wenn man sich ausreichend Zeit für sie nimmt. Eine Woche oder 10 Tage sind da schon sinnvoll. Auch die Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Andalusien sind in der Regel für volle Wochen zu mieten, außerhalb der Saison gehen manchmal auch kürzere Zeiträume.

Weitere Städte für Städtereisen in Andalusien

• Marbella – die Stadt der Reichen und Schönen (Ferienwohnung Marbella)
• Málaga – Vom Geburtshaus des Malers Pablo Picasso über den größten südspanischen Flughafen bis zum Starthafen für viele Kreuzfahrtschiffe – Malaga ist Touristisch hochattraktiv (mehr: Ferienwohnungen in Malaga).
Strandurlaub in Andalusien: Ferienhaus in Roquetas De Mar

Viele Infos zu andalusien finden sich auch auf der webseite www.andalusien-netz.de. Nicht nur Städtereisen, auch die schönsten Plätze für den Strandurlaub werden hier vorgestellt, dazu gibt es Hintergrundinformationen zur andalusischen Kultur und Mentalität.

Foto: Andreas Janßen

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Teil mich!

 
 

Werbung

Letzter Artikel

Urlaub mit Hund in Dänemark

Urlaub mit dem Hund in Dänemark
Dänemark gilt seit langem als eine Art Mekka für den Urlaub mit Hund. Seit 2010 gilt allerdings ein verschärftes Hundegesetz, das einige Hunderassen in Dänemark verbietet. Für die meisten Haustiere bedeutet das keine Einschränkungen: Auf Stränden und in den Hundewäldern in Dänemark sind Urlauber-Hunde weiterhin willkommen.

Symi

Urlaub auf der Insel
Wer einen Urlaub auf der Insel plant, für den ist das Ferienhaus die richtige wahl. Die individuelle Unterkunft ermöglicht Ausspannen und Erholung pur - fernab von den großen, nervigen Ressorts der Anbieter für Billigurlaub.

Reiturlaub

Reiturlaub
Ist es Sporturlaub, wenn man den Urlaub mit der Familie auf einem Reiterhof verbringt? Sicher ist ein Reiturlaub der Traum vieler Urlauber. Pferde sind beliebt und die Freizeitgestaltung rund ums Pferd läßt nicht viel Zeit für Langeweile. Wo man tollen Reiturlaub verbringen kann, das zeigen wir mit den folgenden Urlaubstipps für den Urlaub mit Pferden.