Reisen mit Hund

Reisen mit Hund Ungewohnte Umgebung auch für den Hund: Auf Reisen mit Hund mussman auch an die bedürfnisse der vierbeinigen Freunde denken.
(0) Bewertungen: 0

Man hat sich entschieden, in diesem Jahr wird die Reise mit dem Hund unternommen. Man kennt den Ort, den man gerne bereisen möchte und man hat auch schon eine kleine Ahnung, was man mit dem Hund auf Reisen alles erleben bzw. unternehmen möchte. Die Ferienwohnung wurde bereits ausgesucht und für gut befunden und jetzt beginnen die gesamten Vorbereitungen für eine Reise mit Hund.

Das sagt sich auf dem ersten Blick sehr leicht. Doch so einfach, wie manches scheint, so einfach stellen sich die Dinge nicht immer da. So gibt es bereits innerhalb der EU Richtlinien für die Einfuhr in das gewünschte Urlaubsland. Ein Hund wird auf Flügen garantiert nicht unter den Passagieren an Bord sitzen. Was ist mit den Fähren, die für Überfahrten notwendig wären, aber vielleicht die Freiheit eines Hundes begrenzen? Es sind tausend Fragen, die man bei Reisen mit dem Hund bedenken sollte. Die Fragen nach Reisen mit dem Hund beginnen bereits lange vor der Vorbereitung. So sollte der Hund beispielsweise zum eigenen Schutz und zu seiner eigenen Sicherheit geimpft sein. Viele Länder setzen bei Reisen mit dem Hund eine Tollwutimpfung voraus. Ohne das Nachweisen dieser Impfungen darf der Hund in vielen Ländern, auch innerhalb Europas gar nicht erst einreisen.

Die nächsten Fragen bei Reisen mit dem Hund befassen sich mit der Anreise. Je nach dem welche Art der Anreise gewählt, müssen weitere Vorkehrungen für die Reise mit Hund getroffen werden. Der Aufwand für die Anreise mit dem Flugzeug wird ein ganz anderer sein, wie das Beschäftigen mit dem Hund bei einer Anreise mit dem eigenen PKW. Auch die Bahn kennt dabei ihre ganz eigenen Regeln. Doch was passiert, wenn der Hund plötzlich wenige Tage vor der Reise erkrankt oder man feststellt, der Hund kann nicht reisen aus welchen Gründen auch immer. Die Ferienwohnung wurde mit Hund gebucht und nun ist es ausgerechnet der Hund, der diese Reise nicht antreten wird. Was passiert, wenn der Hund in der Ferienwohnung plötzlich einen Mietschaden anrichtet oder was passiert, wenn auf der Reise mit dem Hund, dieser sich schwer verletzt? Versicherungen bieten dabei wunderbare Konzepte an, die dann mit einer Hundehaftpflicht, einer Hunde-Reiseschutzversicherung den Urlaub ruhiger und entspannter erleben lassen.

Eine Reisecheckliste für den Hund könnte dabei ein selbst aufgestellter Ratgeber oder Wegweiser sein und auch der Tierarzt hilft bestimmt mit Tipps und Tricks beim Zusammenstellen einer Reiseapotheke für den Hund.

Foto: Lesha Vagin

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Teil mich!

 
 

Werbung

Letzter Artikel

Urlaub mit Hund in Dänemark

Urlaub mit dem Hund in Dänemark
Dänemark gilt seit langem als eine Art Mekka für den Urlaub mit Hund. Seit 2010 gilt allerdings ein verschärftes Hundegesetz, das einige Hunderassen in Dänemark verbietet. Für die meisten Haustiere bedeutet das keine Einschränkungen: Auf Stränden und in den Hundewäldern in Dänemark sind Urlauber-Hunde weiterhin willkommen.

Symi

Urlaub auf der Insel
Wer einen Urlaub auf der Insel plant, für den ist das Ferienhaus die richtige wahl. Die individuelle Unterkunft ermöglicht Ausspannen und Erholung pur - fernab von den großen, nervigen Ressorts der Anbieter für Billigurlaub.

Reiturlaub

Reiturlaub
Ist es Sporturlaub, wenn man den Urlaub mit der Familie auf einem Reiterhof verbringt? Sicher ist ein Reiturlaub der Traum vieler Urlauber. Pferde sind beliebt und die Freizeitgestaltung rund ums Pferd läßt nicht viel Zeit für Langeweile. Wo man tollen Reiturlaub verbringen kann, das zeigen wir mit den folgenden Urlaubstipps für den Urlaub mit Pferden.